Dienstag, 28. April 2015

essence "brit-tea" Limited Edition ♥

Guten Abend ihr Lieben,

puh - lacht mich ruhig aus... aber ich habe jetzt STUNDEN gebraucht, um endlich die Bilder für diesen Blogpost zusammen zu stellen.. #wannabebloggerfail

Ich merke echt enorm, wie ich aus dem bloggen "raus gekommen" bin.. selbst auf Instagram fällt es mir ein bisschen schwer, so etwas wie einen Rhythmus zu bewahren.. :/
Dazu kam, dass ich mit meiner Kamera nicht so wirklich umgehen kann und als ich die Fotos ursprünglich gemacht habe, waren die Lichtverhältnisse dann auch nicht so supi. Daher habe ich heute nochmal neue Bilder gemacht (als gerade eine halbe Stunde nach Feierabend die Sonne für einen Moment durch den grauen Himmel kam)... auch wenn sie wieder nicht komplett wie gewünscht geworden sind ;)

Heute vor einer Woche habe ich ein schönes Päckchen aus der Postfiliale (die quasi am ADW liegt und super schlecht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist) abholen dürfen. Seit eeeeewigen Zeiten hatte ich tatsächlich mal wieder Glück beim Cosnova Bloggernewsletter - an dieser Stelle vielen lieben Dank an Cosnova ♥ :)
Ehrlich ich hab' mich total darüber gefreut, vor allem, weil es Produkte aus der Brit-Tea LE waren, die ich vom Design bzw. der Aufmachung total ansprechend finde :)


Das war im Päckchen drin =)




Worüber ich mich ziemlich gefreut habe, ist das Earring Set mit den süßen Rosenohrringen in pink und flieder ... sind die nicht einfach süß? *.* Ich habe schon etwas größere Rosenohrringe in schwarz und auch etwas kleinere Rosen in rosa, ich denke jetzt kann ich die wunderbar damit kombinieren! :)

Ein für mich total neues Gebiet, hat sich mit der Illuminating Base ergeben. Bisher habe ich - ob man es glaubt oder nicht - noch nie eine Base drunter benutzt :D
Einmal habe ich sie bereits getestet, ich hatte den Eindruck, dass das Gesicht länger ebenmäßiger aussah, aber um das wirklich beurteilen zu können, muss ich sie noch langfristiger testen und auf gutes Licht hoffen. Die Base selbst ist etwas 'foundationfarben' und hat einen schönen Schimmer. Es kam mir aber bisher nicht so vor, als ob ich wie eine Discokugel glitzern würde.

 

Dann war das Eyeshadow-Trio in der Farbe 01 Keep calm and have some tea noch darin, mit drei pastelligen Farben. Auf den Bildern seht ihr eine mitteldicke Schicht ohne Base drunter. Wie es bei Pastellfarben zu erwarten war, ist die Pigmentierung ohne eine Base nicht wirklich hoch. Dennoch finde ich die Konsistenz der Lidschatten ganz angenehm. Sie sind weder zu hart, noch zu weich. Wer also noch auf der Suche nach pastelligen Farben ist, kann sich die "Palette" bzw. das Trio ja mal ansehen.



Der Lipgloss 02 Pink to go ist ein milchiges pink, mit super tollen goldenen Glitzerpartikeln, die man zumindest ein kleines bisschen auf den Handswatches und Verpackungsfotos erkennen kann (allerdings nur dann, wenn ihr das Bild anklickt..)- ich hab es echt versucht den Effekt viel schöner für euch einzufangen, aber geklappt hat es leider nur mäßig gut ;)
Auf den Lippen aufgetragen sieht man die Partikel auch, auf den Bildern leider nicht so deutlich wie in echt.
Mir gefällt, das zumindest ich die Glitzerpartikel bei Lippenbewegungen nicht spüre (falls ihr wisst, wie ich das meine). Die Konsistenz ist für einen Lipgloss angenehm, er hält zwar (wie alle Lipglosse) nicht sonderlich lange, trägt sich aber schön gleichmäßig wieder ab.

Wer mich schon länger kennt, weiß, dass ich normalerweise fast nur Nudelippen trage und selbst so mancher Pinkton für mich schon "zu viel Farbe" ist. Hier finde ich das dieses 'milchige' die Farbe für mich aber trotzdem noch gut tragbar macht. Er hat mir auch über einem nude- und rosafarbenen Lippenstift gefallen. Mit dem Lipgloss kann man also meiner Meinung nach auf jeden Fall nichts falsch machen, die Glitzerpartikel sind einen Blick wert! :)


Es waren auch zwei Nagellacke in dem Päckchen, die Farbe Tea-pical British, die von essence als lila beschrieben wird, sowie Green Tea for two.
Beide Lacke seht ihr oben auf dem Nailwheel in zwei dünnen Schichten. Auf meinen Nägeln habe ich momentan - natürlich - den Tea-pical British, allerdings habe ich eine Schicht des weißen "the gel nail polish" darunter lackiert. Auf dieser weißen Base macht sich der Lack ganz gut und erinnert mich auf gewisse Weise an Fiji von essie, da man ein zweites Mal "hinsehen" muss um zu sehen, dass auf den Nägeln nicht reines Weiß bzw. Creme lackiert ist.
Die Farbe Green Tea for two fällt leider nicht wirklich in mein Beuteschema und daher würde ich sie mir so "pur" vermutlich auch nicht lackieren. Ich habe mir aber ein Nageldesign überlegt, in dem ich es mir durchaus vorstellen könnte. Zum Beispiel, die Nägel wieder in weiß zu lackieren und anschließend (mit den beiden Lacken abwechselnd) mit Tea-pical British und Green Tea for Two zu stampen :) 
Müsste das allerdings mal testen, um zu schauen, wie die Farben sich dabei verhalten.

Grundsätzlich ist noch zu erwähnen, dass sich beide Lacke mit dem Schimmern dezent im Hintergrund halten, aber eben auch nicht pure Cremelacke sind. Das Finish soll ein "Porzellan-Finish" geben. Mich hat die Oberfläche auch etwas irritiert, als es getrocknet war. Nicht wirklich matt, nicht wirklich glänzend..und eben auch eine andere Beschaffenheit als "normaler Nagellack". Bei mir scheint es allerdings ziemlich anfällig für Macken und Kitschen zu sein, obwohl ich so lange gewartet habe nach dem lackieren, wie sonst nie... Schade, aber mit einem Topcoat wohl zu vermeiden - nur hat man dann natürlich keinen Porzellaneffekt mehr ;) Aber man kann halt nicht alles haben :p


Soo.. und als letztes noch: das brit-tea Blush mit der wunder, wunder, wunderschönen Rosenprägung *.* Das ist ja wohl eine 1+ mit Sternchen, alleine für die Optik! Daher konnte ich mich bisher auch noch nicht "überwinden", hier wirklich schon mit dem Pinsel reinzugehen.. 
Und wer aufgepasst hat: nein, dass "Tea-Riffic Garden Party" Blush war nicht in meinem Päckchen ;) Das habe ich mir erst vor zwei oder drei Tagen bei dm gekauft, weil es für mich nicht fehlen durfte!

 
Oh man, das war echt irgendwie komisch, mal wieder was geschrieben zu haben :D

Insgesamt finde ich die essence brit-tea Limited Edition gut gelungen, vor allem die Optik ist toll durchdacht und auch die Namen gefallen mir! :)

Habt ihr euch etwas aus der LE gekauft? Es gibt ja auch noch zwei andere Nagellackfarben, ein weiterer Lipgloss und noch ein paar andere Sachen, soweit ich das im Aufsteller gesehen habe :)

Falls ihr noch genaueres über eines der Produkte aus dem Päckchen wissen möchtet, sagt mir gerne Bescheid! War mir jetzt einfach unsicher, ob da eurerseits überhaupt (noch) Bedarf besteht :)

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!

Liebe Grüße,
eure Melly♥

Vielen lieben Dank an Cosnova für das kosten- und bedigungslose zur Verfügung stellen der oben abgebildeten Produkte! :)

Dienstag, 3. März 2015

Veränderungen.

Hallo ihr Lieben noch vorhandenen Leser(innen),

lang lang ist es her. Da war es seit dem letzten Post dann doch nichts mehr mit "Bis ganz bald" ;) Oder man definiert "ganz bald" neuerdings mit einem Zeitraum von über vier Monaten.... Ironie-Modus aus..

Aber darum soll es heute gar nicht gehen. Auch wenn es schon indirekt alles miteinander zusammenhängt. 
Seit dem ich diesen Blog führe (und das ist schon eine ganze Weile, wenn ja auch überwiegend sehr unregelmäßig) gibt es eine Sache, die mich MASSIV stört: mein "Nickname" PinkGirl0807. Das Einzige, was ich daran noch leiden kann, ist das 0807. Und das aus dem Grund, weil es sich dabei um meinen Geburtstag handelt :D 
Ich habe aber nun damals (ja, ich darf mittlerweile wohl damals sagen...) keinen besseren  anderen Namen gefunden und so wurde es dann eben PinkGirl0807. Okay, zugegeben, ich mag pink immer noch (sehr), aber deshalb muss ich ja nicht so heißen. 

So kam es, dass ich ab einem gewissen Zeitpunkt den Titel des Blogs an sich in "Beauty, MakeUp & Melly" getauft habe. Zumindest fand und finde ich das besser als dieses nichtssagende pinke Mädchen - Ding ;)

Ich bin aber auch nie auf einen besseren Namen als PinkGirl gekommen... ehrlich nicht. Stundenlang hab ich mir darüber schon Gedanken gemacht, aber es wollte einfach nichts kommen, bei dem ich gedacht hätte "Ja, das ist es!". Und nur Melly wäre mir ehrlich gesagt auch zu wenig gewesen.

Mittlerweile habe ich aber dank meiner lieben Mum einen Namen gefunden, mit dem ich zufrieden wäre. Die Sache ist jetzt natürlich folgendes: diesen Blog umtaufen in den neuen Namen? Oder einen komplett neuen Blog anlegen? 
Beides hat gewissermaßen Vor- und Nachteile und seinen Reiz. Eigentlich tendiere ich momentan dazu, den Namen dieses Blogs zu ändern und ihn so zu behalten... aber ihn eben trotzdem eine gewisse "Transformation" durchmachen lassen.

Vielleicht denken sich jetzt manche "Ist doch eh total egal, die bloggt ja sowieso nichts" :D
Aber so war und ist es ja auch von mir nicht beabsichtigt und vorgesehen.. allerdings kann ich aber mittlerweile nicht mehr leugnen, dass mich die URL derartig "unglücklich" macht, dass es gewissermaßen schon eine abschreckende Wirkung hat unter diesem Namen neue Beiträge zu veröffentlichen.... versteht ihr, wie ich das meine?

Was sagt ihr denn dazu?


Wenn ich das richtig sehe, würde es für die Leute, die meinem Blog folgen, sowieso keine große Umstellung geben, da ihr meinen Blog ja schon abonniert habt & sich das dann automatisch umändert? Ich müsste dann nur überall meinen neuen Namen "publizieren" :D

Ich bin gespannt, ob ihr mir eure Meinungen in den Kommentaren da lasst & würde mich auch sehr freuen!! =)

Damit dieser Post nicht ganz so farb- und fotolos ist, gibt's hier noch ein aktuelles Bild von mir, als meine Katzis meinen letzten Ganzkörperspiegel noch nicht zerdeppert haben:



Liebe Grüße an euch & hoffentlich bis WIRKLICH ganz bald! :)
Eure Melly